Samstag, 21.Jänner 2017

→ Sola Stranden

Nach dem wunderschönen Ausflug zum Strand in Sola, beschlossen wir am Abend die Nachtszene von Stavanger zu erkunden.
Was mir hier besonders  lustig aufgefallen ist, war, dass die Straßen um einiges mehr gefüllt waren, als tagsüber!
Wir sind in einem Club namens “Hexagon” gelandet.
Zuerst war hier drinnen nicht viel los, mit unserer riesigen Gruppe von erasmus-Studenten füllten wir die Tanzfläche jedoch schnell.

Nach ein paar durchgetanzten Liedern beschlossen zwei meiner Mitstudenten (eine Schweizerin und ein Österreicher) und ich zur Bar zu gehen und herauszufinden, ob der Alkohol wirklich so teuer ist, wie er verschrien war.
Also bestellten wir kurzerhand drei Tequila  – und zahlten 30 Euro für ebendiese!!!
Wir haben dann darüber gewitzelt, dass wir in unserem jeweiligen Heimatland wohl eine ganze Flasche Tequila kaufen könnten…

Mit dem Fortgehen ist es hier so, dass alle, die in “meinem” Studentenheim, also in Sola Sjø wohnen, zwei Möglichkeiten haben: entweder wir machen ein bisschen Party und nehmen den Bus um 12, der uns zurückbringt ODER wir machen richtig Party, denn der nächste Bus geht erst um 3:30…
An diesem Samstag haben wir beschlossen, mal auszuprobieren wie das mit dem “richtig” Party zu machen.
Ansich war es ein netter Abend, jedoch war es dann fast 5 bis ich endlich im Bett war und das werde ich nicht jedes Wochenende schaffen… 😉

Sonntag, 22.Jänner 2017
Hinblickend auf die Zeit, um die wir ins Bett gegangen sind, war Sonntag ein eher langsamer, gemütlicher Tag.
Ich habe ausgeschlafen und am Nachmittag habe ich mich mit 5 meiner Studienkolleginnen zusammengetan und wir haben unsere erste Reise gebucht: Ende Februar werden wir auf die Lofoten fliegen! Die Lofoten sind eine Inselgruppe vor der Küste Norwegens, ziemlich weit im Norden, also hoffen wir sehr sehr, dass wir Nordlichter sehen werden.
Über den Preis dieses Trips schweigt jedoch die Chronik…(nicht nur Alkohol ist hier teuer…)

Advertisements